• Deutsch
  • English


 

 

Home
 
 
IBC Axialrillenkugellager PDF Drucken E-Mail
ImageEinseitig wirkende Axialrillenkugellager bestehen aus zwei Scheiben, einer Gehäuse- und Wellenscheibe mit den Laufrillen und einem Käfig, der die Kugeln führt und zusammenhält. Sie nehmen nur Axialkräfte in einer Richtung auf. Eine Radialbelastung ist nicht zulässig. Sie sind zerlegbar, was eine separate Montage von Wellenscheibe, Käfig und Gehäusescheibe ermöglicht. Da bei höheren Drehzahlen und niedrigen Belastungen die Kugeln infolge ihrer Fliehkraft aus dem Rillengrund heraus zu laufen versuchen, ist immer eine Mindestaxialbelastung erforderlich.

Es handelt sich im wesentlichen um die Baureihen 511, 512, 513.


IBC Axialrillenkugellager werden mit Normaltoleranzen PN, sowie mit höheren Genauigkeiten P5, P4 nach DIN 620, Teil 3 gefertigt.

 
< zurück   weiter >
logo_klein1.jpg
 
TOP / NACH OBEN
SITEMAP
KONTAKTFORMULAR / CONTAKT FORM
HOME
 
     
TOP / NACH OBEN
SITEMAP
KONTAKTFORMULAR / CONTAKT FORM
HOME